Blaskapelle MAKOS

1981 -2011

JohannMakos Hans Makos, der leidenschaftliche Blasmusiker, ist der Gründer der Kapelle, ihr musikalischer Leiter, Komponist , Conferencier, Organisator, Manager, kurzum das Herz der Crew.

Dank seines Geschicks sowie seiner erfahrungsbegründeten Sach- und Menschenkenntnis konnte die Kapelle in ihrem fünfundzwanzigjährigen Bestehen einen hohen Bekanntheitsgrad in der europäischen Blasgemeinde erreichen.

Sein Einfühlungsvermögen sowie der freundschaftliche Führungsstil gepaart mit ausgeprägtem Sinn für Gerechtigkeit und Kollegialität sind weiterhin ein Garant für langfristige Beliebtheit bei seinen Musikern. Auf seine Persönlichkeit ist es zurückzuführen, daß die Kapelle trotz des beachtenswerten Aufwandes, der mit vielzähligen Konzerten sowie strapaziösen, oft abenteuerlichen Busreisen verbunden ist, im Laufe der Kapellenexistenz eine äußertst geringe Musikerfluktuation zu verzeichnen hat, was keineswegs selbstverständlich ist.

Ein Musiker will ein Zimmer mieten, aber die Vermieterin lehnte bei der Berufsangabe gleich ab:
"Ich hatte schon einmal einen wie Sie. Zuerst war er sehr beethövlich, doch schnell wurde er mozärtlich zu meiner Tochter, brachte ihr einen Strauss mit, nahm sie beim Händel und führte sie mit Liszt über den Bach in die Haydn. Dann wurde er Reger und sagte: 'Frisch gewagnert ist halb gewonnen.' Er konnte sich nicht brahmsen und jetzt haben wir einen Mendelssohn und wissen nicht wo Hindemith."