Blaskapelle MAKOS

1981 -2011

Robert Kiradi Robert Kiradi wurde am 26. Jänner 1954 in Eisenstadt geboren.

Bereits mit neun Jahren erhielt er Gitarrenunterricht von Kapellmeister Johann Sauerwein aus Pöttsching. Später folgte Akkordeon und mit 14 Jahren erlernte er das Waldhorn.

Anschließend studierte er am Joseph-Haydn-Konservatorium in Eisenstadt Horn bei Professor Hermann Probst und Akkordeon bei Brigitte Pinter.

1976 absolvierte er die Kapellenleiterprüfung und 1982 die staatliche Lehrbefähigungsprüfung.

Während seiner Studienzeit war Robert Kiradi Mitglied des Joseph-Haydn- Orchesters in Eisenstadt.

Seit 1973 ist er beim Militärkommando Burgenland in Eisenstadt als Hornist tätig. Weiters spielt er bei den Musikvereinen Pöttsching und St. Margarethen.

Robert Kiradi beschäftigt sich ebenfalls als Komponist und Arrangeur.

Einige Kompositionen aus dem Eigenverlag sind:

  • "Beim Tanzen" (Polka)
  • "Brigitte" (Polka)
  • "Ein Gruß aus Hirm (Walzer)
  • "Burschen aus Hirm" (Polka-Lied)
  • "Wasser Marsch" (Marsch)

Weiters schreibt er vierstimmige Sätze für gemischte Chöre und auch einige Lieder für "Tanz´l-Musik", z.B. "Bei der Schubertlinde", "Hedi Boarisch" und "Fest am Schloßberg".

Robert Kiradi ist Gründungsmitglied der Blaskapelle Makos, in der er als Hornist und Sänger tätig ist.

Während der Probe bricht der Dirigent ab:  "Die vierte Posaune ist zu tief."  Nach einigen Takten bricht er wieder ab: "Die vierte Posaune ist zu tief!" Der erste Posaunist antwortet: "Die vierte Posaune ist heute gar nicht da!"
Da sagt der Dirigent: "Dann richt' es ihm halt aus!"